Unsere Module

Modul Weichenwerk

Größe 1200 x 600
Baujahr 2003
Epoche 3

Die Idee zur Gestaltung kam nach mehreren Weichenabnahmen im Weichenwerk Gotha und einem Besuch im Bereich Weichenanlagenbau in Leipzig. Das Modul ist als Kurvenmodul gebaut. Von der Hauptstrecke zweigt über eine im Regelbetrieb stumpf befahren Weiche ein Anschlussgleis in den Werkhof des Weichenwerkes ab. So können auf einfache Art und Weise die benötigten Anlagenteile per Lore zur Baustelle gefahren werden.

Ein Gothawagenzug der Linie 28 durchfährt gerade die Kurve um das Verwaltungsgebäudes des Weichenwerkes. Sowohl das Haus als auch die Werkhallen entstanden in Pappe und wurden zum Teil mit selbst hergestelltem Mauerwerk beklebt.

Da die Lehrlinge diese Woche in der Berufschule sind, muss Paul die Kohle selbst in den Schuppen schaufeln.

Luftbildaufnahme über die Hälfte des Moduls. Im Werkhof ist eine neue Anlage ausgelegt. Es geht wie in der Wirklichkeit recht beengt zu.

Der Gleisbaukran rangiert vorsichtig in den Hof.