Die Kirnitzschtalbahn

Bad Schandau - Lichtenhainer Wasserfall

Bad Schandau

Anreise

Die Kirnitzschtalbahn ist einer der kleinsten Straßenbahnbetriebe in Deutschland. Die Strecke beginnt im Stadtpark von Bad Schandau und führt über ungefähr 8 km entlang der Kirnitzsch bis zum Lichtenhainer Wasserfall. Sie dient fast ausschließlich zur touristischen Erschließung dieses wunderschönen Teils der Sächsischen Schweiz. Von allen Haltestelle können sehr schöne Wanderungen unternommen werden oder man besucht eine der zahlreichen Gaststätten.

Die Überschwemmungsschäden der Straßenbahn vom August 2002 konnten bis Ostern 2004 alle beseitigt werden. Nach weiteren umfangreichen Gleisbauarbeiten ist nun fast die Hälfte aller Streckengleise in einem tadellosem Zustand.

Es verkehren ausschließlich zweiachsige Fahrzeuge. Im Innenraum sind sie jedoch mit modernen Polstersitzen ausgerüstet sind. An den Endstellen muss der Triebwagen, wie früher bei Straßenbahnbetrieben üblich, auf die andere Seite rangiert werden. Nach dem Zustieg kommt der Schaffner durch den Zug und verkauft die Fahrkarten. Wechselgeld gibt es aus dem Geldwechsler, der an der Schaffnertasche befestigt ist. Leider sind die reinen Schaffnerdienste jetzt nur noch an Tagen mit sehr hohem Fahrgastaufkommen wirtschaftlich möglich. An allen übrigen Tagen ist der Fahrer auch gleichzeitig Schaffner.

Geht es auf der Kirnitzschtalbahn zwar äußerlich sehr romantisch zu, so ist sie technisch sehr innovativ. Seit 1994 existiert auf dem Dach der Wagenhalle eine große Photovoltaikanlage mit deren Hilfe fast 30% des gesamten Jahresstrombedarfes gedeckt werden können.

Anreise:

mit der Eisenbahn bis Bahnhof Bad Schandau

Vor dem Empfanggebäude wartet die Bahnhofsfähre der OVPS, welche die Reisenden schnell zur Stadt auf der anderen Elbseite bringt. Von dort gelangt man auf einem kurzen Spaziergang, vorbei an vielen kleinen Geschäften, in ca. 10 min zur Endstelle "Stadtpark" in Bad Schandau der Kirnitzschtalbahn.

mit dem Auto

Aus Richtung Leipzig / Chemnitz

Der einfachste Weg führt über die A 4 und weiter über die neue A 17 in Richtung Prag.

Aus Richtung Berlin

Über die A 13 gelangt man am Dreieck Dresden auf die A 4 in Richtung Leipzig / Chemnitz / Prag. und weiter auf die A 17 in Richtung Prag.

Die A 17 verlässt man an der Abfahrt "Pirna". In Pirna nach rechts auf die B 172 abbiegen und man gelangt direkt nach Bad Schandau. Unmittelbar hinter dem Ortseingangsschild überquert die Straße die Elbe. Nach ca. 500 m auf der anderen Elbseite sind die Parkplätze am "Elbkai" ausgeschildert.

Hier sollte man das Auto abstellen und von dort zu Fuß durch die Stadt zur Endstelle der Krinitzschtalbahn gehen. Die Gehzeit beträgt ca. 10 bis 15 min bei gemütlichem Schritt.

Innerhalb des Kirnitzschtals gibt es nur sehr wenige Parkplätze.